Kapitel­zusammen­fassung

Satan, Harmagedon und die falschen Religionen

  • Jehovas Zeugen glauben, dass wir in einem „Weltreich der falschen Religionen“, der „Scheinchristen“ und seit 1914 in einer „Zeit des Endes“ leben. Es ist Satans Welt, die immer schlimmer wird. Aber in Kürze würde diese Endzeit auslaufen. Dann käme die endgültige Vernichtung aller menschlichen Reiche durch das „messianisches Gottesreich“ in der Schlacht von Harmagedon. Jehovas Zeugen lehnen alle anderen Religionen als „falsche Religionen“, ihre Riten wie Weihnachten als „Giftmüll“ ab, da sie von Satan beeinflusst seien und in die Vernichtung führten, aber nicht ins ewige Leben.
  • Jesus denkt völkisch und verachtet Nicht-Juden (Mt 10:5-6; 15:24,26; Mk 7:27).
  • Die Bibel verbietet Mischehen von Juden und Nicht-Juden (Nehemia 13:1-3, 23-31; Esra 10).